Methoden

Ich bin Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie  mit Ausbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (Erwachsene) und in Selbstorganisatorischer Hypnotherapie – www.renartz.de (Zertifikat Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose), zusätzlich nutze ich bei Bedarf  Elemente aus spirituell-existentieller Therapie, Gestalttherapie, Psychodrama, Arbeit mit dem Inneren Kind, Atemtherapie nach Middendorf und Körperpsychotherapie.

Tiefenpsychologisch fundierte Pychotherapie
Fundament meiner Arbeit ist das tiefenpsychologisch fundierte Theoriekonzept, das davon ausgeht, dass in uns Menschen lebensgeschichtlich entstandene unbewusste innere Konflikte walten, die in Belastungssituationen aufbrechen und zu körperlichen oder/und seelischen  Symptomen führen. Die tiefenpsychologisch fundierte Behandlungstechnik strebt an, diese Konflikte bewusst zu machen und schrittweise so zu bearbeiten, dass sich die Symptome mildern oder auflösen.

Hypnose / Hypnotherapie
Für die tiefenpsychologisch orientierte Arbeit (s.o.) ist es häufig sehr hilfreich, Zugang zu finden zu gleichfalls im Unbewussten vorhandenen seelischen Ressourcen, die Kraft und Zuversicht spenden können für die oben beschriebene Lösungsarbeit. Diese Ressourcen sind zugänglich im Rahmen einer Gesprächsführung, die neben großem Respekt für die leidvolle Symptomatik auch einen Perspektivwechsel von Ausweglosigkeit hin zu bisher verschlossenen Lösungswegen öffnet. Hilfreich ist in diesem Rahmen aber auch moderne Hypnose im Sinne von „selbstorganisatorischer Hypnose“. Dabei wird in flacher Trance, also im Rahmen körperlicher und seelischer Entspannung Zugang zu einer inneren Welt von Lebensfreude und Zuversicht geschaffen und auf dieser „inneren Bühne“ die konstruktive Auseinandersetzung mit den inneren Konflikten ermöglicht. Dies ist schwer mit Worten beschreibbar, aber im Rahmen der therapeutischen Arbeit für die Patientinnen und Patienten sowie für mich als Therapeuten immer wieder in überraschend beeindruckender Weise erlebbar. Dies führt dazu, dass Behandelte und Behandler oft ins Staunen kommen…… Für mich als Therapeuten ist dabei jeweils erfreulich, dass meine methodische Kompetenz und Erfahrung wertvoll und notwendig ist, aber oft staunend zurücktreten kann vor dem bis dahin verborgenen oder verschütteten Inneren Wissen der behandelten Person. Diese erlebt zunehmend wie sie von ihrem Wesen her “eigentlich gedacht ist“.